Samstag, 6. August 2016

das 1. Kind von Madame

Anklicken zum Vergrößern, Larve von der Australischen Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)
Foto © Maximilian Weinzierl


Madames erstes Kind ist da. Da läuft heute morgen was Braunes Schnelles über den Teppich im Wohnzimmer, etwa 15 mm groß. Ich denke erst, das ist aber eine große Ameise, bei genauem Hinsehen
entpuppt sich die "Ameise" als frischgeschlüpfte Gespenstschrecke. Und die ist sowas von schnell unterwegs! Da hat Madame wohl eines ihrer ersten Eier in den Blumentopf fallen lassen und das wurde nicht entdeckt. Ich hoffe jetzt in den nächsten Tagen das Schlüpfen von Gespenst-Schreckchen fotografieren/filmen zu können. Noch rührt sich nichts in den gesammelten Eiern; wie passt das Tier bloß in dieses kleine Ei? zusammengerollt! Warum sich die Larven wie Ameisen benehmen, erzähle ich nächstes mal. ich bleib dran … alle Geschichten von Madame hier.

Das erste schnelle Video steht schon auf YouTube, hier klicken 
oder unten ins Bild. 


MerkenMerken




Bei der Gelegenheit darf ich darauf hinweisen, dass wir, Helmut Meindl und ich, am 3. Oktober 2016, im Anschluss an die 14. Globetrottertage in Dresden einen sehr aussergewöhnlichen Makroworkshop veranstalten. Hier die Details (link, bitte klicken): 

 FOTOWORKSHOP – NAH RAN IM MAKRO-DSCHUNGEL